Benutzer Teilen

Winterliche Amigurumi – 5 niedliche DIY-Anleitungen

x

Amigurumi kommen ursprünglich aus Japan. Dabei werden kleine Figuren, Gegenstände oder Ähnliches gehäkelt und meist zum Spielen für Kinder verwendet. Man kann sie aber auch super als Dekoration verwenden. Wir haben euch passend zur aktuellen Jahreszeit 5 niedliche DIY-Anleitungen zusammengesucht, mit denen ihr winterliche Amigurumi selber häkeln könnt! Sie eignen sich natürlich auch perfekt als kleines Geschenk oder Mitbringsel für einen Gastgeber. Es sind sowohl Anleitungen für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene dabei, sodass jeder tolle Figürchen häkeln kann. Wenn ihr noch Wollreste übrig habt, sind Amigurumi die perfekte möglichkeit, diese zu verwenden. Seht einfach selbst:

  • Schneeflocken
  • Tannenbäume
  • Schneemann
  • Lebkuchenmännchen
  • Christbaumkugeln

1. Schneeflocken

Was gibt es schöneres, als weiße Weihnachten? Wir finden, dass zu einem richtigen Weihnachtsfest einfach Schnee dazu gehört. Das Wetter spielt da aber leider nicht immer ganz mit, weshalb man selbst ein bisschen Abhilfe schaffen muss. Mit dieser Häkelanleitung könnt ihr aus ein wenig weißer wolle tolle Schneeflocken häkeln, die beispielsweise eure Fenster oder Türen schmücken können! Kreiert eure eigenen Eisblumen und sorgt für weiße Winterträume!

2. Tannenbäume

Natürlich gehört zu jedem Weihnachtsfest auch ein festlich geschmückter Tannenbaum dazu. Bei der gehäkelten Variante ist das Schmücken ganz leicht und das beste ist: Er nadelt kein Bisschen! Verziert ihn einfach mit einem weihnachtlich gemusterten Geschenkband oder ein paar bunten Perlen. Das Ergebnis könnt ihr dann verschenken oder als Tischdekoration verwenden. 🙂

3. Schneemann

Der kleine freche Schneemann braucht ein bisschen mehr Zeit als die vorherigen zwei DIYs und ist auch ein bisschen aufwendiger zu häkeln, aber es lohnt sich! Für die Accessoires wie den Schal oder die Mütze könnt ihr super Wollreste verwerten und ihn so vor dem frostigen Wetter schützen. Zusammen mit der Karottennase, den Augen und den roten Wangen ist dieses winterliche Amigurumi komplett und euer treuer Begleiter kann seinen Platz in eurer Deko einnehmen!

4. Lebkuchenmännchen

Wenn es auf Weihnachten zugeht wird in den Supermärkten allerlei weihnachtliches Gebäck angeboten: Spekulatius, gebrannte Mandeln und natürlich auch Lebkuchen. Letzteres wird an Weihachten oft als Lebkuchenmännchen gebacken und sieht dazu noch sehr niedlich aus. Wir haben eine Anleitung gefunden, mit der ihr die süßen Männchen aus Garn als winterliche Amigurumi häkeln könnt! Der sieht doch einfach zum Anbeißen aus…

5. Christbaumkugeln

Natürlich kann man sein Häkeltalent auch nutzen, um sich seinen eigenen Christbaumschmuck zu häkeln. Diese Anleitung ist für Christbaumkugeln, in die ihr ein tolles Muster häkeln könnt. Die Farbwahl bleibt ganz euch überlassen und ihr spart einen Haufen Geld, der sonst für teure Glaskugeln verschwendet worden wäre! Uns gefällt diese DIY-Alternative unglaublich gut :)!


Titelbild von: https://unsplash.com/photos/KPT2ikcWHZY


Registrier dich or log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.