Benutzer Teilen

Wunderschönes marmoriertes Osterei

x
hello simple


Hi, hier ist Ella von diy-family. Geht es euch auch so wie mir: Ostern steht vor der Tür und ihr habt immer noch kein einziges neues Osterei für den Strauch kreiert? Sofern ihr weiße Eier und Nagellack im Haus habt, kann es sofort losgehen. In wenigen Minuten habt ihr ein absolut einmaliges kleines Kunstwerk geschaffen. Sozusagen ein Last-Minute Osterei.


Ihr braucht dazu nur:
Verschiedene Nagellacke (am besten nicht schnelltrocknende)
ausgeblasene weiße Eier
Schaschlik-Stäbchen
Zahnstocher
Nähgarn bzw. Raffia-Band
evtl. Holzperlen
Nähnadel bzw. Stopfnadel
Ein Behälter gefüllt mit Wasser.

1. Schritt: Eier ausblasen


Jetzt denkt ihr sicher, boah ausgeblasenes Osterei und erinnert Euch, wie blöde das damals war und das einem manchmal die Backen wehgetan haben. Deshalb verrate ich euch meinen Trick, wie ihr ein Osterei möglichst einfach ausblast. Also, ich mache dazu etwa 3 mm große Löcher oben und unten, steche einmal mit einem Schaschlik-Stäbchen durch beide Löcher und puste durch ein Loch. Das gesamte Eiweiß und Eigelb flutscht in die Tasse oder was auch immer ihr darunter gestellt habt. Einmal kurz durch ein Loch ausspülen. Das war’s! Das Loch unten sieht kein Mensch und das Loch oben muss eh etwas größer sein, weil da noch die Aufhängevorrichtung rein muss. Wenn die Löcher des Osterei’s doch mal zu groß geraten sind, könnt ihr diese mit Perlen und/oder diversen anderen Verzierungen z.B. Toddeln usw. geschickt verdecken ?.

2. Schritt: Vorbereitungen


Dann kann es jetzt losgehen:
Zuerst führt ihr das Schaschlik-Stäbchen durch das Osterei. In den Wasserbehälter lasst ihr langsam einen Tropfen Nagellack eintropfen. Manche Nagellacke trocknen irre schnell, deshalb achtet darauf, dass die Nagellacke nicht schnell trocknend sind.


In den ersten Tropfen lasst ihr noch die eine oder andere Farbe reintropfen. Ich habe mich hier für pink, orange und gold entschieden.


Mit dem Zahnstocher zieht ihr durch den Nagellack und macht so Muster. Hier sind euerer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt wahnsinnige Ornamente machen, wenn ihr z.B. um den ersten Tropfen andersfarbige Tropfen Nagellack setzt. Mit vielen verschiedenen Farben könnt ihr natürlich ganz besondere Kunstwerke machen.

3. Das Osterei marmorieren


Nun tunkt ihr das Osterei auf den Nagellack und sofort umhüllt der Nagellack das Ei. Mit dem Zahnstocher “hebt” ihr die Enden der Nagellackschicht an das Osterei.


Fertig ist ein absolut einmaliges Osterei.


Versucht es mit diversen Nagellacken. Witzig sind auch Glitzerlacke!

4. schöne Aufhängung anbringen

Jetzt braucht ihr nur noch eine schöne “Aufhängung”. Zu meinem marmorierten Osterei passen gut rote Holzperlen. Unten an das Ei kommt eine Tropfen-Holzperle. Ich ziehe sie auf ein Raffia-Band und mache einen Knoten unter die Perle, aber lasse ein Stückchen von dem Raffia-Band sozusagen als “Schwänzchen” hängen. Jetzt wird es ein bisschen tricki; das Raffia-Band muss durch das Ei. Dazu fädelt ihr das Band in eine lange Nadel (gut geeignet ist eine Stopfnadel – die hat auch ein größeres Nadelöhr) und steckt die Nadel in das untere Loch. Dann dreht ihr das Ei, so dass die Nadel hängt. Meist findet die Nadel das obere Loch von selbst. Schließlich kommt oben noch eine kleine runde Holzperle drauf. Das Raffia-Band sollte über der oberen Perle wieder verknotet werden und danach auf eine entsprechende Länge gekürzt werden. Achtung: Denkt bitte daran, dass ihr das Ei auch mit dem Band aufhängen wollt, so dass ihr das Band nicht zu kurz macht.


Frohe Ostern wünscht Euch Ella von diy-family.
*Affiliate-Link: Bei Kauf erhalten wir eine kleine Provision.


Registrier dich or log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.