Benutzer Teilen

Ein echter Alleskönner: Salzteig – Hier gibt´s das „Rezept“

x
stylischer Adventskranz
stylischer Adventskranz

Manche von uns haben schon in ihrer Kindheit mit ihren Eltern zusammen Backwaren für den Kaufmannsladen, Tiere oder kleine Figürchen aus diesem Teig geformt und ihn anschließend gebacken. Aber auch als Erwachsener kann man mit Salzteig so einiges anstellen: Ob für Deko, Schmuck, oder Skulpturen – dieser Teig ist wirklich sehr vielseitig. Dabei ist seine Herstellung ziemlich günstig und dazu auch noch extrem einfach. Und hier haben wir das „Rezept“ und die Backanleitung für euch.

View this post on Instagram

Unsere #salzteig “Kekse“ sind zum Malen bereit #bastelnmitkindern #lebenmitkindern

A post shared by Ines (@nesthea) on

„Zutaten“

• 2 Tassen Mehl
• 1 Tasse Salz
• 1 Tasse Wasser
• etwas Öl (ca. 1 TL)
• ggf. Lebensmittelfarbe

Schritt 1: Teig herstellen

Gebt zunächst das Mehl und das Salz zusammen in eine Schüssel. Schüttet dann nach und nach das Wasser dazu und verrührt das Ganze zwischendurch immer wieder. Schließlich gebt ihr auch das Öl hinzu und verrührt die Masse nochmals. Insofern ihr euren Teig gern färben möchtet, gebt ihr auch die Lebensmittelfarbe dazu. Ihr könnt ihn aber auch nach dem Backen noch anmalen. (Mehr dazu später 😉 ).

Schritt 2: Kneten und formen

Knetet nun den Teig gut in den Händen, bis er richtig geschmeidig ist. Danach könnt ihr ihn auch schon verwenden, um zu formen, was immer ihr möchtet. Die besten Ideen und Inspirationsmöglichkeiten haben wir übrigens hier für euch zusammengestellt. Schaut doch mal rein.

Schritt 3: Backen

Nun legt ihr eure fertigen Kunstwerke auf ein Backblech und lasst sie zunächst etwa einen Tag an der Luft trocknen, bevor ihr sie backt und ihnen damit die restliche Feuchtigkeit entzieht. Dazu solltet ihr sie etwa eine ¾ Stunde bei 150 Grad Ober-/Unterhitze im Ofen lassen. Dies ist jedoch nur eine ungefähre Angabe, da die genaue Backzeit immer davon abhängt, wie dick die entsprechenden Gegenstände sind. Durch Klopfen (Achtung, heiß!) könnt ihr überprüfen, ob der Teig wirklich fertig ist. Hört ihr ein dumpfes, hohles Geräusch, könnt ihr den Backkofen ausschalten; ansonsten solltet ihr den Teig noch einmal bei 75 Grad in den Ofen schieben und zwischendurch immer mal wieder kontrollieren.

Tipp zum Bemalen:

Falls ihr keine Lebensmittelfarbe verwendet habt und euer Werk lieber von Hand bemalen wollt, habt ihr die Wahl zwischen verschiedenen Sorten Farbe. Ihr könnt Acrylfarben oder auch Wasserfarbe benutzen. Falls ihr euer Kunstwerk draußen hinhängen oder aufstellen wollt, empfiehlt es sich, Lack zu verwenden, da dieser den besten Schutz gegen die Witterung bietet.

Und hier könnt ihr euch das Ganze nochmal anschauen:


Titelbild von https://pixabay.com/de/teig-mischen-l%C3%B6ffel-brot-steigend-196235/


Registrier dich or log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.