DIY Diamantschachtel als hübsche Geschenkverpackung

Hallo, hier ist Ella vom DIY-Family-Team. Heute stellen wir euch Carolin von imago-diy vor. Carolin zeigt uns eine tolle Anleitung für eine super coole Geschenkverpackung für klitzekleine Kleinigkeiten, wie Pralinen, USB-Sticks, Schmuck, Gutscheine, Bonbons, Blumensamen oder Kosmetikartikel und was dir sonst noch so einfällt. Die Diamantschachtel sieht soooo toll aus! Super schnell und super einfach gebastelt. Am längsten dauert es wohl, das Papier dafür auszusuchen. Aber das kannst du bequem  bei Carolin im Shop kaufen. Carolin bietet sogar das gesamte Bastelset an! Ein Klick und du hast alles, was du zum Basteln der Diamantschachtel brauchst.

Benötigtes Material:

Verbrauchsmaterial:

Musterpapier (5,5 x 30,5 cm) z.B. Scrapbooking-Papier mit 190g/m2

Optional für Verschluss-Lasche:

Einfarbiges Papier (3 x 2,3 cm) mit 160g/m2 Fotosticker (Klebesticker)

Werkzeuge:

Geodreieck

Falzbein

Schere

Bleistift

Optional für Verschluss-Lasche:

Kleiner Stempel (clear-stamp), Acrylblock, Stempelkissen Stanze für kleines Etikett (Größe ca. 3,5 x 2,3 cm / oder: 1.5 inch)

  1. Schritt: Längs falten

Suche dir eine geeignete Unterlage zum Arbeiten z.B eine Schneidematte, eine Schreibtischunterlage oder eine Zeitschrift. Lege den Musterpapierstreifen horizontal mit der „schönen“ Seite (die später die Außenseite der Diamantschachtel sein soll) nach oben zeigend vor dich.

 

Die aufgezeichnete Mittellinie des Geodreiecks legst du nun an der oberen Papierkante an und ziehst rechtwinklig im Abstand von 5,4 cm zum linken Rand mit dem Falzbein einen Falz.

Parallel zur entstandenen Falzlinie ziehst du wieder im Abstand von

5,4 cm einen neuen Falz. Wiederhole dies noch drei mal, bis du am Ende des Papierstreifens angekommen bist, achte dabei darauf, dass die Abstände der Falzlinien genau gleich sind.

2. Schritt: Diagonal falten

Zeichne mit dem Bleistift eine diagonale Linie von der rechten oberen Ecke des Papierstreifens ausgehend bis links nach unten zum Ende der letzten gefalzten Linie.

 

Von diesem Punkt aus falzt du mit dem Falzbein eine Diagonale schräg nach oben zum Ende der vorherigen gefalzten Linie.

Falze nun weiter diagonal im Zickzack-Muster bis zum Anfang des Papierstreifens (es entstehen dadurch viele Dreiecke).

3. Schritt: Schneiden und falten

Schneide mit der Schere, entlang der zuvor markierten Bleistiftlinie, die rechte untere Ecke des Papierstreifens ab.

Knicke das Papier an allen Falzen nach hinten (zur Innenseite der Diamantschachtel) um.

4. Schritt: Fertigstellen

Drehe den Papierstreifen um, so dass nun die Innenseite des Diamanten nach oben zeigt (das kleinste Dreieck befindet sich dabei wieder auf der rechten Seite).

Stelle die obere Papierkante des ersten Dreiecks, an welcher du zuvor das Geodreieck angelegt hattest, auf die Oberkante des 4. Dreiecks (von links gesehen). Knicke nun das 5. und 6. Dreieck (v.l.) an den Falzen nach oben um, so dass der Hohlkörper geschlossen wird.

Wickle den restlichen Papierstreifen um den entstandenen Körper herum auf.

Am Ende des Streifens angekommen schiebst du das kleine Dreieck einfach unter die vorherige Papierlage.

Et voilà! Dein hübscher Diamant ist bereit zum Befüllen.

4. Schritt: Verschlusslasche gestalten (optional)

Optional kannst du noch eine Verschluss-Lasche anbringen, die das Öffnen und Schliessen der Diamantschachtel erleichtert.

So geht’s:

– Stanze ein Etikett aus bzw. schneide ein kleines Papier mit den oben angegebenen Maßen zurecht.

– Positioniere den kleinen Stempel gerade auf dem Acrylblock (wenn vorhanden nutze die aufgedruckten Linien auf dem Block, so wird der Stempelabdruck nachher schön rechtwinklig).

– Lege den Stempel vor dich und betupfe ihn von oben mit dem Stempelkissen.

– Probiere erst einmal ein paar Probeabdrücke auf einem Restpapier um herauszufinden wie fest Du den Stempel aufdrücken musst. Bestemple dann die Verschluss-Lasche (bzw. das Etikett) ganz nah am unteren Rand. Sobald die Farbe getrocknet ist kannst du die Rückseite ebenso bestempeln.

Kleiner Tipp: Reinige Stempel nach dem Gebrauch mit Wasser, oder stemple sie durch mehrere Abdrücke trocken, so halten sie länger.

5. Schritt: Verschlusslasche anbringen

– Wenn alles gut getrocknet ist wird der Fotosticker mittig aufgeklebt und das Schutzpapier entfernt.

Drücke die Diamantschachtel mit wenig Druck an der Öffnung wo das kleine Dreieck eingeschoben ist zusammen, so dass die Öffnung noch größer wird. Schiebe dann die Verschluss-Lasche mit dem Fotosticker nach unten zeigend vorsichtig zwischen die beiden Papierlagen.

Positioniere die Lasche so, dass der Stempelaufdruck von beiden Seiten gut lesbar ist. Drücke die Lasche fest auf und öffne die Diamant-Schachtel; jetzt kannst du den Sticker noch einmal fest anreiben.

Zuletzt wird noch das auf der Innenseite des Diamanten überstehende Papier mit der Schere abgeschnitten.

Jetzt kannst du deine neue Verschluss-Lasche testen.

Wir vom diy-family-team und Carolin von imago-diy wünschen euch viel Spaß beim Herstellen der Diamantschachtel.

Zeige uns dein Ergebnis auf Carolins und unserer Facebookseite:

https://www.facebook.com/diyfamilyteam/

https://www.facebook.com/imago-diy/

Wenn ihr noch mehr zu dem Thema lesen wollt könnt ihr hier etwas finden:

Memory basteln – ein Spaß für Groß und Klein

Papercraft Tiermodelle – 7 fantastische Anleitungen

Stylisches Retro Windrad selbstgemacht

Hinterlasst uns einen Kommentar wie euch unser Beitrag gefallen hat und gerne auch neue Anregungen zu allem was euch interessiert.