Benutzer Teilen

Die 5 schönsten Armbänder zum Selbermachen – schnell & einfach

x

Wenn es zum Thema Schmuck kommt steht eines fest: Armbänder gehen einfach immer! Sie sind unkompliziert, weil wir für sie weder Ohrlöcher brauchen, noch – wie bei Ketten – darauf achten müssen, ob die Höhe unseres Halsausschnitts zur Länge passt. Denn Handgelenke sind unkompliziert. Und weil das so ist, wollen wir sie gern mit einem – oder gleich mehreren – dieser ausgefallenen, aber ganz einfach herzustellenden Armbänder belohnen. ☺

1. Knopfarmband

Für alle, die´ s bunt mögen, haben wir hier dieses farbenfrohe Knopfarmband. Aber auch, wenn ihr es farblich ein wenig schlichter mögt, könnte dieses Schmuckstück euch glücklich machen. Denn schließlich sind euch in puncto Farbe und Form keine Grenzen gesetzt. Natürlich können auch Knöpfe mit 4 Löchern verwendet werden. Das einzige, worauf ihr natürlich achten solltet, ist, dass die Schlüsselringe durch die Knopflöcher passen.Das passende Material besorgen, ein bisschen einfädeln und das war´s auch schon!

2. Geschickt eingefädelt: Armband mit Seemannsknoten

Wenn ihr es gern minimalistisch, aber auch ein wenig verspielt mögt, ist dieses Armband ganz bestimmt genau das Richtige für euch! Den Knoten, der auf den ersten Blick vielleicht etwas kompliziert aussieht, könnt ihr mit nur wenigen, wirklich einfach Handgriffen umsetzen. Und das wäre dann auch schon das Einzige, was ihr tun müsst, um dieses schöne Armband herzustellen – außer, ihr fädelt euch gleiche mehrere Armbändchen in verschiedenen Farben für euer Handgelenk! Aber auch zum Verschenken, zum Beispiel als Freundschaftsbänder, machen sich die filigranen Schmuckstücke ziemlich gut. ☺

Ein Mal genau hinschauen und in wenigen Minuten ist auch euer geschickt gedrehtes Armbändchen fertig!

3. Nicht nur für Mütter: Armband aus Schraubenmuttern

Ihr sucht etwas ganz besonders Ausgefallenes? Vielleicht solltet ihr dann mal im Schuppen nachschauen, um das richtige Material zu finden. Im Schuppen? Ja, ihr habt richtig gelesen! Aus Schraubenmuttern und ein wenig passendem Draht entsteht hier nämlich der Mittelpunkt eines wunderbar unkonventionellen und Statement-Armbandes, das garantiert nicht jeder sein Eigen nennen kann! Fädelt euren Anhänger einfach auf ein Lederbändchen und schon könnt ihr das Muttern-Kunstwerk spazieren tragen. Hört sich gut an, aber so gaaanz habt ihr das noch nicht verstanden? Dann schaut euch das Ganze am besten selbst noch mal an:

4. Armschmuck aus Karosserie-Scheiben

Und wir bleiben weiter im Bereich der Männer-Domäne. Denn mit Materialien aus dem Baumarkt bastelt ihr euch jetzt die absolut originellsten Armbänder. Mit Abstand am meisten begeistert hat uns ein Schmuckstück bestehend aus Karosserie-Scheiben, die kunstvoll auf einem Seidenband aufgereiht wurden. Könnt ihr euch nicht so richtig vorstellen? Konnten wir zuerst auch nicht! Bis wir´s gesehen haben…Ab 3:16 geht´s los mit dem Armband (eigentlich eine Kette, aber für Armbänder funktioniert diese Methode natürlich genauso gut). Viel Spaß beim Nachmachen!

5. Tradition meets Moderne: Perlen neu entdeckt

Perlenarmbänder aber eine sehr lange Tradition. Jetzt jedoch haben wir die Perlen neu für uns – und natürlich für euch – entdeckt! Denn anstatt die Perlen wie gewöhnlich auf einem Band aufzufädeln, werden diese hier raffiniert von zwei Lederbändern umfasst. Wie das funktioniert?: Einfach mit einer Nadel und farblich passendem Garn jeweils mittig durch die Bänder pieksen und die Perlen damit quasi „unsichtbar“ einfädeln. So entsteht ein wunderschönes Armbändchen, das Alt und Neu auf einzigartige Weise miteinander verbindet.


Titelbild von https://pixabay.com/de/schmuck-komposition-armband-kette-1440606//p>


Registrier dich or log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.