Benutzer Teilen

Die originellsten DIY-Adventskalender für die kleinen und die großen Kinder

x

Adventskalender? Ihr meint, da sind wir ein bisschen zu früh dran? Naja, am 1. Dezember will schließlich das erste Türchen geöffnet werden und bis dahin ist es ja gar nicht mehr sooo weit! Aber keine Sorge, nicht für alle dieser Kalender braucht ihr eine Menge Zeit; natürlich sind auch ein paar Last-Minute-Werke dabei ☺ Und überhaupt gibt´s hier Adventskalender für all eure Lieben: Egal ob für die Kleinen oder die Großen, für das Töchterchen, die beste Freundin oder den Freund – damit macht ihr sie alle glücklich. Denn wenn´s um Adventskalender geht, gilt nur eins: Irgendwie steckt doch in uns allen ein Kind (zum Glück)! 😉

1. Bunte Knallbonbons

Eine super Idee zur Verwertung von Toilettenpapierrollen sind diese nostalgischen Knallbonbons. Mit etwas Krepp oder einem ähnlich dünnen Papier umwickelt und einem Streifen Geschenkpapier darüber erkennt man die zweckdienlichen Rollen kaum wieder. Und dann heißt es nur noch drauf los ziehen und die Überraschung wird enthüllt. Das macht nicht nur Kindern Spaß!

2. Der etwas andere Adventskalender

Mädels, macht es euch einfach! Dieser Kalender dürfte wohl bei so ziemlich allen Männern gut ankommen: der Bierflaschen-Adventskalender. Wenn auch kein „echtes“ Bier sich mehr in den Flaschen befindet, so könnt ihr mit dem Inhalt doch garantiert punkten. Aber wir denken ja nicht nur in Stereotypen: Sollte euer Freund doch kein großer Bier-Fan sein, sind natürlich auch andere Flaschen erlaubt. 😉

3. Eulenpost

Seit ein paar Jahren schon sind sie ziemlich beliebt und auch heute noch treffen wir sie auf Textilien wie Deko-Gegenständen gleichermaßen an: Eulen. Jetzt könnt ihr euch mit ein paar Briefumschlägen euren eigenen Eulen ins Haus holen. Dabei helfen euch die Kids bestimmt gern mit. ☺

4. Voll auf die Taschen

Es gibt da noch ein paar alte (Jeans-)Hosen, die ihr sowieso längst ausrangieren wolltet? Perfekt. Vergesst nur nicht, vorher die Taschen zu retten! Denn ob groß oder klein, mit Reißverschluss oder ohne, Vorder- oder Hintertasche: Die Hosentaschen eignen sich super als „Türchen“ für euren Adventskalender. Dieses DIY ist übrigens auch Teil unseres Posts zum Thema ‚Stoffreste sinnvoll verwerten’. Schaut ruhig mal rein für weitere Anregungen.

5. Kalender to go

Nee, nee, dieser Kalender ist nicht zum Herumtragen gedacht. Hier geht´s eher darum: Wie oft im letzten Jahr hat euch ein Coffee to go dabei geholfen, der Kälte oder der aufkommenden Müdigkeit zu strotzen? Da sind doch bestimmt so einige Becher durch eure Hände in den Papierkorb gewandert, oder? Die gute Nachricht: Ab jetzt könnt ihr ganz ohne Reue Kaffee an Bahnhof und Co. kaufen, denn aus den Bechern zaubert ihr im Handumdrehen diesen schicken Adventskalender. Auch hier benötigt ihr nur noch ein paar Reste weihnachtliches Geschenkpapier und schon ist euer Kalender fertig!

6. Mehr als nur ein Kompliment

Noch eine niedliche Idee für eure bessere Hälfte: So einfach und doch so schön. Schnappt euch ein leeres Einwegglas, denkt euch ein hübsches Design für eure Kärtchen aus, und zaubert eurem Freund – oder eurer Freundin – jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht! Und auch hier gilt: Aus dem „Warum ich dich liebe“ kann ganz schnell ein „Warum ich dich lieb habe“ werden – und schon könnt ihr diese Idee wunderbar auch auf Freunde und Familie übertragen.

7. Süße Waldbewohner

Wie niedlich sind die denn? Diese knuffigen Waldbewohner verschönern ganz bestimmt jedes Kinderzimmer. Aber nicht nur das: Wenn man die einzelnen Täschchen umdreht. Verwandeln sie sich in niedliche Handpuppen, mit denen gespielt werden kann – und das noch lang über Weihnachten hinaus. ☺

https://www.instagram.com/p/BLQYHrVhJLI/

8. Schubladendenken erlaubt

Besonders den Mädels unter uns dürfte dieser Adventskalender in Form einer Kommode ziemlich gut gefallen. Alles, was ihr dafür braucht, sind ein paar kleine Schächtelchen, Nieten, weihnachtliches Geschenkpapier und etwas Alleskleber. Und das Beste ist: Auch nach Weihnachten macht sich diese Kommode noch sehr gut als Aufbewahrung für Schmuck oder andere Kleinteile!

https://www.instagram.com/p/BLTz-SwjplU/

9. Weihnachtliches Dörfchen

Für alle, die es ein wenig aufwendiger mögen, gibt es dieses niedliche, beleuchtete Dörfchen, das sich auch als reine Dekoration ziemlich gut macht. Im Video findet ihr die genaue Anleitung sowie kostenlose Bastelvorlagen.


Titelbild von https://pixabay.com/de/weihnachten-fest-adventszeit-1037141//p>


Registrier dich or log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.