Benutzer Teilen

Internationale Küche: Iran

x

Der Iran, das Land des Safrans. In so gut wie jedem persischem Gericht ist Safran zu finden. Persische Gerichte sind bei uns in Deutschland leider nicht allzu bekannt, dabei sind sie eine wahre Geschmacksexplosion. Oft wird süßliches oder säuerliches  mit Herzhaftem gemischt und so bildet sich eine einzigartige Geschmacksrichtung. Auch der Safran sorgt nicht nur für eine schöne Farbe, sondern rundet die Gerichte auch geschmacklich perfekt ab. Ich wünsche dir viel Spaß beim Kochen und Schlemmen!

  • Asch-e Anar
  • Albalu-Polo
  • Ghorme-Sabzi
  • Kabab-e Kubide
  • Scholeh-Sard

1. Asch-e Anar

Asch-e Anar ist eine typisch persische Suppe mit Granatapfel. Es hört sich zwar gewöhnungsbedürftig an, dass in einer Suppe Granatapfel ist, aber grade dass gibt dieser Suppe den letzen Schliff und macht sie zu einem wahren Gaumenschmaus!

2. Albalu-Polo

Albalu-Polo ist, seit dem ich es das erste mal gegessen habe mein ungeschlagenes Leibgericht! Die Kombination aus süßen Kirschen und herzhaftem Fleisch ist einfach genial. Ich könnte dir jetzt noch Stunden vorschwärmen wie toll dieses Gericht ist aber am besten probierst du es einfach selbst.

3. Ghorme-Sabzi

Zugegeben Ghorme-Sabzi sieht aus wie schonmal gegessen, aber ihr solltet dem Gericht trotzdem eine Chance geben es schmeckt hervorragend! Im Iran werden dazu traditionell rohe Zwiebeln gegessen, um den Geschmack abzurunden.

4. Kebab-e Kubide

Im Iran findet man so gut wie auf jeder Feier Kebab-e Kubide; und das nicht ohne Grund, denn es ist sehr lecker und kann super kombiniert werden. Du kannst es ja einfach mal bei der nächsten Grill-Party ausprobieren.

5. Scholeh-Sard

Scholeh-sard ist ein typischer persischer Nachtisch. Dabei handelt es sich um eine Art Pudding aus Reis und Rosenwasser, der mit Safran gelb gefärbt wird.


Titelbild von Pixabay: https://pixabay.com/de/safran-gew%C3%BCrz-stempel-safranf%C3%A4den-2835249/


Registrier dich or log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.