Benutzer Teilen

Geschenkverpackung selber machen – Upcycling von Papieren

x
stylischer Adventskranz
stylischer Adventskranz

Hallo, hier ist wieder eure Ella vom diy-family-Team!

So langsam geht es auf die Weihnachtszeit zu und ich beginne mit den Vorbereitungen für meine Weihnachtsgeschenke. Einerseits finde gekaufte schöne Geschenkpapiere teuer und wenig individuell und andererseits absolute Verschwendung. Schließlich landet das Papier nach dem Auspacken direkt auf den Müll. Deshalb habe ich mir dieses Jahr vorgenommen, bereits vorhandene Papiere aus Zeitungen, Zeitschriften, alten Pappen, Plastiktüten usw. zu verwenden. Dazu hatte ich folgende  Idee und die möchte ich natürlich auch mit euch teilen! Sie ist höchst kreativ, total individuell und nicht 0815! Außerdem könnt ihr dabei direkt die schönsten Seiten eurer alten Zeitschriften gebrauchen 🙂 ! Perfektes Upcycling, oder?

Was ihr alles dafür braucht:

  • Seiten aus Zeitschriften/Zeitungen/Fotos/Fotopappe/Musterpappe…
  • Schere
  • Garn
  • Nähmaschine

Schritt 1: 2 Zusammenpassende Papiere und Pappen aussuchen

Der erste Schritt ist simpel. Ihr müsst nur eure alten Zeitschriften durchstöbern und schöne Seiten ausreißen. Oder sonstige schönen Papiere sammeln. Perfekt ist es, wenn die Papiere zum Beschenkten passen und auch farblich nicht zu verschieden sind. Ich habe eine Kombination aus einer gemusterten Pappe und einer Zeitschriftenseite gewählt, sodass die Verpackung noch ein wenig interessanter wird.

Schritt 2: Nähen

Nachdem ihr eure Entscheidung getroffen habt, könnt ihr die beiden Papiere auch schon zusammennähen. Dabei ist wichtig, dass das Bild und das Muster nach außen zeigen. Ich habe hierfür einen Gradstich gewählt. Am besten haltet ihr einen Nahtabstand von 0,5 cm ein, damit das Verpackte auch sicher in der Tüte liegt ;-)) Witzig ist es auch, andersfarbiges Garn zu benutzen. Ihr näht die drei Seiten mit einer Naht zusammen. An den Ecken hebt ihr jeweils das Füsschen der Nähmaschine an und dreht die Papiere um 90 Grad und näht weiter. Oben lasst ihr offen, damit das Geschenk hineingelegt werden kann.

Das Ganze sollte dann ungefähr so aussehen, wie auf dem folgenden Bild.

Schritt 4: Die Verpackung verschließen

Jetzt könnt ihr auch schon das Geschenk in die Verpackung legen, denn zum Schluss wird die letzte Seite auch noch zugenäht. Dafür benutzt ihr wie gehabt den Gradstich und 0,5 cm Nahtabstand. Damit ist die Geschenkverpackung komplett und das Geschenk ist bis zum Fest sicher verpackt!

Und so sieht es dann fertig aus! Ich finde diese Geschenkverpackungen unglaublich schön und werde dieses Jahr alle meine Geschenke auf diese Art und Weise verpacken. Wenn ihr jetzt auch sowas basteln wollt, dann nichts wie ran! Schickt uns dann gerne eure Ergebnisse für unsere Facebook Gruppe!


Registrier dich or log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.