Benutzer Teilen

Wachstücher- super Plastik-Alternative

x

Hallo, hier ist Ella von der DIY Family. Meine Freundin hat etwas super cooles ausprobiert und wir wollten euch das Ergebnis nicht vorenthalten.

Sicher seid ihr auch alle bemüht, so wenig Plastik zu verwenden wie nur möglich. Butterbrote werden in Dosen eingepackt, Essensreste in Plastikdosen aufbewahrt. Jetzt habe ich eine tolle Idee gesehen, wie Plastikfolie  natürlich und umweltschonend ersetzt werden kann. Die Lösung heißt: Wachstücher! Das wirklich Perfekte ist, ihr braucht kaum etwas dafür. Dazu könnt ihr eure Stoffreste super gut in Szene setzen. Dann sind die Wachstücher nicht nur nützlich und Ressourcen schonend, sondern auch noch hübsch anzusehen! Die Wachstücher könnt ihr in allen möglichen Größen herstellen und immer wieder benutzen. Genial!

Dafür benötigt ihr:

  • Bienenwachskerzen oder Bienenwachs am besten in Bio-Qualität,
  • 1 TL. Olivenöl
  • ein altes Schraubglas
  • 1 Pinsel
  • gewaschene Stoffreste
  • Backpapier
  • ein altes Handtuch
  • Bügeleisen

1. So, legen wir los:

Das Wachs in das Glas füllen und im Wasserbad erhitzen, bis es geschmolzen ist. Dann fügt ihr 1 TL Olivenöl hinzu. Das alte Handtuch verwendet ihr als Bügelunterlage. Darauf legt ihr eine Lage Backpapier und platziert darauf ein Stück Stoff.

Nun wird die flüssige Wachsmischung auf den Stoff gestrichen. Hierbei können kleinere Lücken entstehen, die sich später beim Bügeln ausfüllen.

Anschließend legt ihr noch ein Backpapier auf das gewachste Stück Stoff.

2. Fast Fertig:

Das Bügeleisen auf mittlere Stufe erwärmen und über das oben liegende Backpapier bügeln, und zwar so lange, bis der Stoff schön mit Wachs gesättigt ist. Anschließend das obere Backpapier abziehen und dein neues Wachstuch trocknen lassen.

Der Wachsgeruch verfliegt nach ca. einem Tag.

Jetzt kann das Tuch verwendet werden um z.B. Pausenbrote einzupacken oder Schüsseln abzudecken. Das Wachstuch kann mit kühlem Wasser gereinigt werden. Und wenn es zu verknittert ist, einfach wieder zwischen Backpapieren bügeln. Fertig! War das nicht einfach? Vor allem ging es schnell und es lohnt sich, denn es lässt sich immer wieder verwenden. Also probiert es doch einfach mal aus! 🙂

Nach diesen kleinen Schritten ist es auch schon vollbracht und ihr habt ganz einfach, mit wenig Aufwand, etwas Nachhaltiges und Umwelt schonendes kreiert~

Wir vom diy-family-team wünsche viel Spaß und Freude bei diesem Upcycling und werkeln dieser Plastik-Alternative!

Zeigt uns doch euer Ergebnis auf unserer Facebookseite:

https://www.facebook.com/DIY-family-1130708910346261/


Registrier dich or log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.