Tassenkuchen - 6 blitzschnelle Rezepte

Kuchen lieben wir alle! Ob nun trocken, mit Frucht oder als Cremetorte. Es gibt unzählige Ideen einen Kuchen zu kreieren der auf seinen Geschmack zugeschnitten ist. Aber wenn es dann mal schnell gehen muss kann man sich nicht für 3 Stunden in die Küche stellen und eine Torte backen. Dafür haben wir hier die ultimative Lösung: Tassenkuchen! Kuchen aus der Mikrowelle. Total witzige Idee. Und zwar wird der Teig in der Tasse angerührt. Zutaten wie Äpfel, Schokolade oder Nüsse werden nach Belieben hinzugefügt und für circa 3 Minuten in die Mirkowelle gestellt, danach habt ihr einen leckeren kleinen Kuchen nur für euch. Ohne großes Chaos in der Küche nach dem Zubereiten und Backen! Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen! 🙂

• mit Nutella
• Zitronen-Tassenkuchen
• Paleo Bananenbrot
• mit Erdnussbutter
• Low-Carb Variante
• Gesund mit Karotten

1. mit Nutella

Mit Nutella darf natürlich nicht fehlen wenn es um das Thema Kuchen geht. Unser Tipp: Wenn der Teig schon in der Tasse ist ein paar Schokostückchen hineindrücken, wenn der Kuchen dann fertig ist hat man beim hineinbeissen kleine leckere Schokoladenkerne! Super lecker! 🙂

2. Zitronen-Tassenkuchen

Ganz simpel auch mit Zitrone! Der Teig braucht nur wenig Zutaten und ist blitzschnell gemacht. Ab in die Mikrowelle und nun heißt es warten.

3. Paleo Bananenbrot

Auch hier wieder ein Rezept was schnell und einfach zuzubereiten ist und gleichzeitig lecker ist! Ihr könnt sie mit den füllen was ihr wollt! Lasst eurer Kreativität hier freien Lauf!

4. mit Erdnussbutter

Die gute alte Erdnussbutter passt in so viele Rezepte hinein. Wie auch hier! Mit etwas Marmelade servieren schon hat man den ultimativen Peanutbutter-Jelly Kuchen!

5. Low-Carb Variante

Wer auf seine Linie achten will, kann sich an diesem Rezept mal probieren! Weniger süß aber trotzdem unglaublich lecker!

6. Gesund mit Karotten

Auch für die Kalorienzähler unter euch haben wir die perfekte Rezeptidee! Neben der Low-Carb Variante kann man den Teig auch mit Karotten oder Zucchini zubereiten! Schmeckt ohne schlechtes Gewissen! 🙂


Wenn ihr noch mehr zu dem Thema lesen wollt könnt ihr hier gucken:

Hinterlasst uns einen Kommentar wie es euch gefallen hat und mit neuen Anregungen zu allem was euch interessiert.
Besucht uns auch in den sozialen Netzwerken um immer auf dem neusten Stand zu sein.