Benutzer Teilen

Erste Hilfe bei Sonnenbrand – die 6 besten Hausmittel

x
stylischer Adventskranz
stylischer Adventskranz

Wer kennt es nicht? Man verbringt einen sonnigen Tag im Freien und wenn man zuhause angekommen ist fällt einem die knallrote Überraschung auf. Nun ist eine schnelle Reaktion gefragt um langfristige Schäden der Haut zu vermeiden. Doch was kann man gegen einen Sonnenbrand tuen und welche Hausmittel helfen am besten? Wir haben im folgenden Beitrag ein paar bewährte Tipps für euch zusammengestellt. Neben ihnen gilt es natürlich auch viel zu trinken. Bei stärkeren Verbrennungen, besonders bei Fieber, Schmerzen, Blasenbildung und Ablösen der Haut ist jedoch eine ärztliche Behandlung notwendig.

  • Kühlen mit Naturjoghurt Quark, Sauerrahm & Kefir
  • Aloe Vera
  • Grüner Tee
  • Kartoffel-Maske
  • Natron
  • Apfelessig

1. Kühlen mit Naturjoghurt Quark, Sauerrahm & Kefir

Kühlen heißt nicht Einfrieren! Eine Schockfrostung wie durch Coolpacks solltet ihr vermeiden. Für eine schnelle Linderung der Schmerzen sorgen kühle Wickel mit z.B. Quark oder Joghurt.

2. Aloe Vera

Aloe Vera spendet der Haut Feuchtigkeit und wirkt entzündungshemmend. So fertigt ihr eine Tinktur an:

3. Grüner Tee

Grüner Tee enthält beruhigende Stoffe. Durch sie können, die durch einen Sonnenbrand verursachten Zellschäden, vermindert werden.

4. Kartoffel-Maske

Reibt rohe Kartoffeln und tragt die Masse für 20 Minuten auf die verbrannte Haut auf. Danach müsst ihr sie gründlich abwaschen.

5. Natron

Auch Natron kann Wunder wirken. Seht euch auf Inspiration for All an wie ihr eine Tinktur selber machen könnt.

6. Apfelessig

Apfelessig beschleunigt die Regeneration der Haut. Ihr könnt die Mischung mit einem Wattebausch auftupfen oder als feuchten Umschlag auf die betroffenen Stellen auftragen.


Titelbild von unsplash.com: https://pixabay.com/de/frau-junge-frau-gesicht-lippen-667547/


Registrier dich or log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.