Benutzer Teilen

Die 7 schönsten Blütenträume aus Stoff selber machen

x
stylischer Adventskranz
stylischer Adventskranz

Blumen als Tischdeko, Haarschmuck oder zum Verschönern einer Geschenkverpackung — die kann man eigentlich immer gebrauchen! Mit verschiedenen Stoffen und Stoffresten zaubert ihr innerhalb weniger Minuten wunderschöne Rosen und andere Blumen für jeden Anlass und müsst dafür kein bisschen Geld ausgeben. Ihr könnt einfach alte Stoffreste, Geschenkbänder oder Servietten dafür verwenden! Wie das geht, wollen wir euch heute bei unseren 7 schönten Blütenträumen aus Stoff zeigen! Selber machen ist außerdem viel lustiger und lässt ein paar langweilige Stunden ganz leicht verfliegen!

  • Gedrehte Rose
  • Die Seerose auf dem Teller
  • Süße Hortensien aus Filz
  • Rosen aus Schleifenband
  • Servietten-Rosen
  • Mohnblumen
  • Zarter Organza-Zauber

1. Gedrehte Rose

Ihr habt wenig Material und leider noch weniger Zeit? Dann ist diese Rose genau das richtige für euch! Denn sie entsteht, indem ihr das entsprechende Material auf eine bestimmte, aber einfache Art und Weise eindreht. Den besten Effekt erzielt ihr mit Geschenkband mit Drahtkante, aber auch andere feste Bänder oder sogar halbierte Servietten sind super dafür geeignet. Schnell, einfach und trotzdem eine der besten Dekorationen für Blumensträuße, Geschenkverpackungen und vieles mehr.

2. Die Seerose auf dem Teller

Auf einem schön gedeckten Tisch sind diese Blumen in Seerosenform fast schon ein Muss. Und trotzdem weiß noch längst nicht jeder, wie dieser Klassiker der Gastronomie eigentlich gefaltet wird. Mit wenig Aufwand könnt auch ihr einen langweiligen Esstisch in eine festliche Tafel verwandeln. Einmal anschauen und immer wieder anwenden!

3. Süße Hortensien aus Filz

Für diese süßen Blumen braucht ihr bloß ein längliches, gerades Stück Filz, das ihr in der Breite einmal faltet. Danach werden kleine Schlitze in die Seite geschnitten, an der der Filz gefaltet wurde. Jetzt müsst ihr das ganze nur noch aufrollen und mit etwas Klebstoff befestigen — fertig! So ganz könnt ihr euch das noch nicht vorstellen? Dann schaut euch ganz einfach hier die passenden Bilder an:

4. Rosen aus Schleifenband

Aus etwas Geschenkschleifenband, einem kleinen Stück Filz oder einem ähnlichen Stoff, einer Schere und etwas Heiß- oder Alleskleber zaubert ihr im Handumdrehen eine Rose, die von einer echten kaum zu unterscheiden ist. Mit einer einfachen Falt- und Klebetechnik bilden sich die ineinander eingebetteten Blütenblätter, bis in wenigen Minuten eine komplette Blüte vor euch liegt. Die ideale Tischdeko für Hochzeiten und andere festliche Anlässe!

5. Servietten-Rosen

Die Servietten-Rose ist eine weitere elegante Methode, um die Tischdeko etwas interessanter und individueller aussehen zu lassen! Es sieht nach viel Mühe und Arbeit aus, aber in Wirklichkeit ist das DIY super einfach und unkompliziert! Für einen aufwendig gedeckten Tisch ist das also die perfekte Falt-Methode.

6. Mohnblumen

Ihr möchtet etwas anderes als immer nur Rosen? Wie wär’s dann mit diesen zarten Mohnblumen aus Servietten, Krepp oder dünnem Stoff? Mit viel Liebe zum Detail wird in diesem kurzen Video gezeigt, wie ihr wunderschöne Mohnblumen entwerft. Ob als Haarschmuck oder verspieltes Accessoire an eurer Kleidung — Diese Mohnblumen machen sich überall gut. Und das Beste: Die sehen wirklich fast aus wie echte.

7. Zarter Organza-Zauber

Aus Organza oder einen ähnlich zart-transparenten Stoff werden hier einzelne Blütenblätter geschnitten, die mit einem Stück Garn zusammengeschnürt werden. Das Besondere dabei: Die einzelnen Blätter werden zuvor über einem Teelicht oder einem Feuerzeug erhitzt, sodass sie sich leicht nach innen einrollen und damit echten Blütenblättern täuschend echt sehen. Überzeugt euch am besten selbst:

Titelbild von: https://pixabay.com/de/spule-holzspule-garn-schere-710634/


Registrier dich or log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.