Benutzer Teilen

September-Spültuch

x
Magic eating
Magic eating

Und schon sind wir im September angekommen. Der September verwöhnt uns noch mit Wärme und tollen Farben, aber es wird schon wieder eher dunkler. Unser September-Spültuch passt da ganz hervorragend, denn das Muster des September-Spültuchs ist natürlich leicht zu stricken, doch es muss ein bisschen gezählt werden! Viel Spaß beim Nachstricken.

Ihr habt auch schon Spültücher gestrickt oder gehäkelt? Oder andere schöne Sachen gemacht? Dann zeigt es doch! Veröffentlicht eure eigenen Anleitungen auf DIY-family. Einfach Button anklicken:

Und so strickst du das September-Spültuch:

Material:

  • 100 g kochfeste Baumwolle in grün
  • Stricknadeln Stärke 3,5

Los geht’s:

Du nimmst 50 Maschen auf. Wie das geht, zeigen wir dir hier. Das Muster wird mit rechten und linken Maschen gestrickt.

Stricke nach der Strickschrift, die du von links an lesen musst. Die Randmasche strickst du ganz normal ab. Dann strickst du die erste Reihe links. Die zweite Reihe strickst du rechts.

In der dritten Reihe beginnt das Muster. Du strickst wie folgt: Eine Randmasche, dann *eine Masche links, sieben Maschen rechts*. Du wiederholst diese Folge von *..*. Die letzte Masche ist eine Randmasche.

In der vierten Reihe strickst du zwei Maschen links, fünf Maschen rechts, *drei Maschen links, fünf Maschen rechts*. Diese Folge von *..* wiederholst du fortwährend. Die letzten Maschen sind zwei Maschen links und eine Randmasche.

In Reihe fünf strickst du drei linke Maschen, drei rechte Maschen, *fünf linke Maschen, 3 drei rechte Maschen*. Du wiederholst die Maschenfolge von *..*. Die letzten Maschen sind drei linke Maschen und eine Randmasche.

Die Rückreihe (6. Reihe) strickst du so: vier Maschen links, eine Masche rechts, *sieben Maschen links, eine Masche rechts*. Die Maschenfolge wiederholst du immer wieder; die letzten Maschen sind vier Maschen links und eine Randmasche.

Die siebte Reihe strickst du ganz links.

Jetzt spiegelt sich das Muster eigentlich nur noch, doch du musst hier gut aufpassen, denn man hat sich schnell “verstrickt” ;-).

Die achte Reihe strickst du also wie die sechste Reihe: vier Maschen links, eine Masche rechts, *sieben Maschen links, eine Masche rechts*. Die Maschenfolge wiederholst du immer wieder; die letzten Maschen sind vier Maschen links und eine Randmasche.

In der neunten Reihe wird gestrickt wie in der fünften Reihe: drei linke Maschen, drei rechte Maschen, *fünf linke Maschen, 3 drei rechte Maschen*. Du wiederholst die Maschenfolge von *..*. Die letzten Maschen sind drei linke Maschen und eine Randmasche.

In Reihe zehn wird gestrickt wie in Reihe vier: zwei Maschen links, fünf Maschen rechts, *drei Maschen links, fünf Maschen rechts*. Diese Folge von *..* wiederholst du fortwährend. Die letzten Maschen sind zwei Maschen links und eine Randmasche.

Die elfte Reihe strickst du wie die dritte Reihe: Eine Randmasche, dann *eine Masche links, sieben Maschen rechts*. Du wiederholst diese Folge von *..*. Die letzte Masche ist eine Randmasche.

In der zwölften Reihe beginnt die Wiederholung des Rapports. Diese Reihe wird wie die zweite Reihe rechts gestrickt.

Du wiederholst die Strickschrift der Reihen 2 – 11 wiederholst du so lange, bis die Höhe fast die Breite des Spültuch erreicht hat, damit das Spültuch in etwa quadratisch ist. Bei mir sind das 6 Rapporte

Die letzten beiden “gestrickten” Reihen sind eine Reihe rechte Maschen und die letzte eine Reihe linke Maschen. In der darauffolgenden Reihe nimmst du alle Maschen rechts ab. Alle Fäden vernähen und

F E R T I G !!


Registrier dich oder log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.