Benutzer Teilen

Schädlingsbekämpfer selber machen – 5 Möglichkeiten

x
stylischer Adventskranz
stylischer Adventskranz

Wärmere Temperaturen verleiten einige von euch natürlich auch zum Anbau von Gemüse, Kräutern oder Obst in kleinen oder auch größeren Mengen. Herrlich, wenn es in der Sonne gut wächst und man es dann stolz selber verzehren kann! Doch dazwischen kommen ab und an ungeliebte Schädlinge, die das Anbau-Gut ungenießbar machen oder sogar komplett zerstören. Da hilft nur die Chemiekeule aus der Gartenabteilung! Oder doch nicht? Es gibt tatsächlich einige Optionen, wie man Schädlingsbekämpfer selber machen kann und dort helfen natürliche Zutaten oft ungemein. Lasst euch von den Folgenden Tipps überraschen und beschützt euer Obst und Gemüse! 😉

  • Knoblauch
  • Gemüse-Mischung
  • Öl & Essig
  • Natürliches Spray
  • Pfefferminz & Cayenne-Pfeffer

1. Knoblauch

Knoblauch wirkt als Schädlingsbekämpfer echte Wunder, schaut her.

2. Gemüse-Mischung

Ebenfalls mit Knoblauch, dazu noch ein bisschen mehr.

3. Öl & Essig

Was klingt, wie ein Salatdressing, ist auch als Pestizid brauchbar.

4. Natürliches Spray

Eine sehr bunte, aber umso effektivere Mischung ist dieses Spray.

5. Pfefferminz & Cayenne-Pfeffer

Diese Kombination gibt es nicht nur im edlen Restaurant, sondern klappt auch in der Schädlingsbekämpfung richtig gut.


Titelbild von pixabay.com: https://pixabay.com/de/raupe-blatt-sch%C3%A4dlingsbek%C3%A4mpfung-207339/


Registrier dich or log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.