Benutzer Teilen

Müsliriegel – frische und gesunde Sattmacher zum Selbermachen

x

Hallo ihr da Draußen! 🙂
Ich bin’s wieder, Lea vom DIY-family Team!

Heute gibt es wieder ein tolles und raffiniertes Rezept! Wer freut sich genau so wie ich?! 🙂
Heute geht es nämlich um Müsliriegel. Das tolle daran: komplett selbstgemacht, ohne unnötige Zusatzstoffe, frisch und gesund! Braucht ihr noch mehr Argumente? Ich denke ich habe euch überzeugt. 😉 Ich habe 3 verschiedene Variationen für euch zubereitet, aber die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Lieber süß oder doch herzhaft?
Kreiert die Müsliriegel einfach ganz nach eurem Geschmack. So genug geredet, jetzt geht’s ans Eingemachte! 🙂

Zutaten:

Für das Grundrezept benötigt ihr:

  • 180 g Haferflocken
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 7 EL Kokosöl
  • 5 EL Honig

Zutatenvorschläge für euch:

  • Schokolade
  • Trockenfrüchte
  • Samen
  • Nüsse
  • Kokosraspeln
  • Vanille
  • Zimt


1. Schritt

Wiegt euch die entsprechenden Mengen der Zutaten ab. Natürlich könnt ihr die Menge auch einfach verdoppeln und gleich die zweifache Menge Müsliriegel herstellen 😉

Für einen meiner Rezeptvorschläge habe ich Mandelsplitter kurz geröstet. Das führt dazu, dass der Mandelgeschmack sich intensiver entfalten kann. Das macht das Ganze besonders lecker! 🙂


2. Schritt

Rezeptvorschlag 1:

Müsliriegel mit
Mandeln, Haselnüsse und Mango.

Rezeptvorschlag 2:

Müsliriegel mit
Haselnüsse, angeröstete Mandel, Zimt und Cranberries.

Rezeptvorschlag 3:

Müsliriegel mit
Datteln, Zimt und geröstete Mandeln.

Immer daran denken, alle Zutaten gründlich miteinander zu vermengen!


3. Schritt

Jetzt muss der fertige Teig natürlich in Form gebracht werden.
Letztlich ist es euch überlassen wie diese Form aussehen soll. Ich hab mich einmal für die klassische Riegelversion entschieden und zusätzlich noch, die zurzeit sehr angesagten, Müsliballs daraus geformt. 🙂

Kleiner Tipp: Wenn ihr eine Matscherei beim späteren Verzehr vermeiden wollt, klebt oben und unten an den Riegel einfach noch eine Oblate. Dafür könnt ihr eine dünne Schicht Honig verwenden.

Sobald ihr mit dem Formen fertig seid, kommen die fertigen Müsliriegel für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.


Damit sind eure Müsliriegel schon fertig! Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken! 😉



Registrier dich or log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.