Benutzer Teilen

Mai-Spültuch

x
Magic eating
Magic eating

Kaum zu glauben, es ist schon Mai. Und damit ist es Zeit für ein neues Projekt in Sachen Spültuch. Diesmal zeige ich euch ein Flechtmuster. Natürlich ist es – wie immer – sehr einfach nachzustricken. Das coole an den Spültüchern ist nicht nur, dass man ein optisch ansprechendes Spültuch hat, dass darüber hinaus absolut funktionell ist, sondern das auch der Wollrestberg zusehends schrumpft. Jedenfalls bemerke ich das. Zugegeben, ich stricke viele Spültücher – nicht nur für mich, sondern meistens als ein kleines Mitbringsel für liebe Menschen. So, jetzt geht es aber los.

Material:

  • ca. 30 g Baumwollgarn (100% und bei 60 Grad waschbar), hier in oliv
  • Stricknadeln Stärke 3,5 mm

So geht’s:

Ihr nehmt 51 Maschen + 2 Randmaschen, also 53 Maschen auf. Wie das geht, zeige ich euch hier.

In der ersten Reihe strickt ihr dann wie folgt: 1 Randmasche, 4 Maschen rechts, *3 Maschen links, 5 Maschen rechts*. Von * bis * wiederholt ihr bis zum Reihenende. Dann die Arbeit wenden und auf der Rückreihe mit einer Randmasche beginnen und dann die Maschen so stricken, wie sie erscheinen. Insgesamt 4 Reihen werden so gestrickt. In der 5. Reihe geht es wie folgt: 1 Randmasche, *3 Maschen links, 5 Maschen rechts*. Die Abfolge * bis * strickt ihr bis zum Reihenende. Die Arbeit wenden, mit einer Randmasche beginnen und die Maschen so stricken, wie sie erscheinen. In dieser Maschenabfolge strickt ihr insgesamt 4 Reihen. Danach wechselt ihr für 4 Reihen wieder in das Muster der Reihen 1-4, danach wieder für 4 Reihen das Muster der Reihen 5-8.

So strickt ihr solange, bis das Tuch in etwa so hoch ist, wie es breit ist. Ich habe die Reihen 1-8 sieben 1/2 mal gestrickt. Dann werden die Maschen abgestrickt. Die Fäden werden vernäht und schon habt ihr ein neues, wunderschönes Spültuch.


Registrier dich oder log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.