Holunderblütensirup selber machen: Rezept

Hallo ihr Lieben,

hier ist Nina von DIY-Family und heute habe ich für euch was besonders Leckeres und einen meiner Favoriten für den Sommer: selbstgemachter Holunderblütensirup. ☀️

Freut ihr euch auch schon so auf den Sommer und das tolle Wetter? Ich mich auf jeden Fall! Und als der Holunderstrauch vor meinem Fenster wieder blühte, musste ich an die leckeren Köstlichkeiten denken, die man aus dem Sirup zubereiten kann. Also lief ich sofort los und pflückte ein paar Blütendolden. Das Rezept dafür ist super einfach und der Sirup schmeckt wunderbar mit Eis, Minze und etwas Sekt. Perfekt für die anstehenden, warmen Sommerabende! 🙂 Aber auch eine erfrischende Limonade lässt sich daraus zubereiten. Einfach den Sirup mit Mineralwasser verdünnen und mit einer Zitronenscheibe verfeinern. Lasst euch dieses leckere, sommerliche und süßliche Aroma der Holunderblüte nicht entgehen!

Das Rezept habe ich unten zusammengefasst und wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen und natürlich beim Genießen! 😉

Das brauchst du:

  • 20-25 Holunderblüten-Dolden (je nach Größe)
  • 2 kg Zucker
  • 2 l Wasser
  • 50 g Zitronensäure
  • 2 Bio-Zitronen
  • ein Geschirrhandtuch
  • ein Mulltuch oder ein feines Sieb


Aus den Zutaten erhältst du ca. 4 Liter Holunderblütensirup. 🙂

So geht’s Schritt für Schritt:

1. Zunächst musst du die Blütendolden gut ausschütteln. Das soll dazu dienen, kleine Insekten zu entfernen. Die Dolden, wenn notwendig, vorsichtig in stehendem Wasser schwenken. Aber bitte nur, wenn es wirklich notwendig ist, denn dadurch kann der Blütenstaub und damit das wunderbare Aroma, welches wir für den Holunderblütensirup benötigen, verloren gehen. Das wollen wir auf keinen Fall! 🙂

2. Dann die Dolden auf einem Handtuch abtropfen lassen und die groben Stiele abschneiden. Diese schmecken nämlich bitter, was den leckeren Geschmack des Sirups zerstören würde.

3. Jetzt musst du das Wasser mit dem Zucker in einem passenden Topf aufkochen.

4. Nun schneidest du die gewaschenen Zitronen in dünne Scheiben (ca. 1 cm Breite) und gibst diese in eine Schüssel. Dazu dann die Zitronensäure, sowie die gewaschenen und vorbereiteten Holunderblüten in die Schüssel geben. Anschließend musst du das Ganze vorsichtig (!) mit dem heißen Zuckerwasser übergießen.

5. Diesen Ansatz musst du nun zugedeckt an einem dunklen und vor allem kühlen Ort für 3-4 Tage ziehen lassen. Keine Sorge, das ist der längste Teil. Fast ist es geschafft!

6. Genug gewartet: Der Ansatz wird jetzt durch ein feines Sieb oder ein Mulltuch abgeseiht und noch einmal aufgekocht. Den wunderbar duftenden Holunderblütensirup musst du anschließend heiß in saubere (am allerbesten kurz sterilisierte) Flaschen füllen und fest verschließen. Für das beste Geschmackserlebnis ein paar Stunden kühlen lassen und dann Genießen!


Et voilà! ☀️

Der köstliche Holunderblütensirup hält sich ungeöffnet, kühl und dunkel gelagert ungefähr 6-12 Monate, natürlich wenn nichts dazwischen kommt. 😉 Daher meine Empfehlung: am besten für ganz viel Vorrat sorgen!


Titelbild von: https://pixabay.com/de/photos/holunder-bl%C3%BCten-sirup-flaschen-2381616/


Registrier dich oder log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.