Benutzer Teilen

Dekorativer Origami-Stern

x

Für viele klingt Papierfalten einfach nur langweilig, dabei haben die meisten es noch nicht einmal ausprobiert. Die Frage ist also, warum sollte man es doch einmal ausprobieren? Ganz einfach: weil es nicht nur Spaß macht sondern auch ein super Zeitvertreib ist.🙌🏽
Heute haben wir ein erstaunliches kleines DIY-Projekt für euch zum Ausprobieren: einen Origami-Stern, auch genannt Bascetta-Sterne, der als moderne Dekoration für Ihr Zimmer verwendet werden kann. Er ist ein bisschen aufwändiger herzustellen aber dafür ist das Endergebnis einfach wunderschön. Ganz viel Spaß beim Nachmachen! ⭐😁

Man braucht weder Kleber, noch eine Schere oder sonst irgendwelche andern Utensilien. Alles was ihr hierfür braucht sind lediglich 30 gleich große, quadratische Faltblätter. 😊
Habt ihr diese, kann es direkt schon losgehen!

Als erstes nehmt ihr euch ein Blatt und faltet es ein mal in der Mitte.

Faltet es wieder auf und legt es so hin, dass die gefaltete Linie senkrecht zu euch zeigt.

Jetzt nehmt ihr die untere linke Ecke und die obere rechte Ecke und knickt diese jeweils zu der Mittellinie. Im Optimalfall sollten sich beide Ecken in der Mitte berühren.

Nun müsst ihr das Blatt einmal umdrehen.

Hier seht ihr wieder eine Faltlinie die wichtig ist. Ihr legt das Blatt so hin, das eine der langen Seiten waagerecht zu euch zeigt und die Faltlinie schräg zu euch liegt. Jetzt nehmt die obere und untere Ecke und knickt diese jeweils zur Faltlinie. (wie im Bild)

Habt ihr das gemacht dreht euer Papier noch ein mal um.
Jetzt müsst ihr einmal oben und unten die Ecke so umknicken, dass oben und unten jeweils eine Spitze entsteht.

Jetzt müsst ihr es erneut Umdrehen. 👍🏼
Habt ihr das gemacht, dann seht ihr zwei abstehende Stücke an beiden Seiten. Klappt diese nun um, so dass auf beiden Seiten eine Art Dreieck entsteht. Diese Umgeklappten Seiten sollten die einzelnen Dreiecksseiten fixieren.

Jetzt müsst ihr es nur noch in der Mitte zusammenfalte. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, habt ihr jetzt ein gespaltenes Dreieck vor euch liegen.

Habt ihr das geschafft, müsst ihr das selbe mit 29 weiteren Faltblättern durchführen, damit ihr am Ende 30 dieser Ecken habt!

Haben wir das geschafft, kommen wir zum spaßigem Teil und zwar das zusammenstecken des Sternes!😋

Zunächst nehmen wir uns 3 gefaltete Ecken. Diese klappen wir leicht auf in dem wir die Fixierung lösen (der vorletzte Schritt vom Falten des Blattes lösen). Haben wir alle 3 leicht aufgeklappt so müssen wir die aufgeklappten Seiten so ineinander stecken, sodass ein dreizackiger Stern entsteht.

Wenn das richtig gemacht wurde, entsteht am Ende eine Spitze vom Stern. (Achtet darauf, dass diese geschlossen ist, damit es nicht auseinander fällt)

So sollte es aussehen, wenn die eine Spitze fertig ist.

Nun stehen von dieser Spitze 3 Ecken ab. Nehmt nun eine Ecke und fügt zu dieser wieder 2 neue Ecken hinzu. (3 Ecken ergeben immer eine Spitze)

Hier sehen wir 4 Spitzen und unten die zwei abstehenden Ecken, welche die Spitze 5 bilden werden.

Um das zu tun verbindet die zwei übrig gebliebenen Ecken und fügt eine 3. neue Ecke dazu.

Achtet außerdem darauf, dass wenn ihr auf den Stern drauf schaut müssen immer 5 Spitzen sternförmig angeordnet sein. (siehe Bild)

Nun führt ihr das immer so weiter.

Bei der letzten Spitze angekommen müsstet ihr mittlerweile alle eure 30 Ecken in dem Stern verbaut haben. Somit bleiben noch 3 halbe Ecken übrig die aus dem Stern rausschauen. Nun müsst ihr nicht mehr machen als diese noch zu verbinden. (Das macht ihr wie bei den anderen auch, eben nur nehmt ihr jetzt keine extra Ecke mehr dazu.😬)
Die letzte Sternspitze zu schließen könnte ein bisschen kniffelig werden, aber ihr schafft das, ich glaube an euch! 😊

Und damit ist euer Stern auch schon fertig. Hübsch, nicht wahr?🌟


Registrier dich oder log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.