Upcycling Stoffreste – 5 nützliche Ideen

Hallo ihr Lieben, 🙂

Stoffreste – irgendwie bleibt ja immer etwas übrig, wenn man kreativ wird. Damit man die schönen Stücke Stoff nicht einfach wegwerfen muss, haben wir für euch 5 nützliche Ideen zusammengesucht, mit denen ihr die Stoffreste sinnvoll upcyclen könnt. So müsst ihr das, was von den schönen Stoffen übrig bleibt nicht wegwerfen, sondern könnt es nachhaltig nutzen 🙂 Die Ergebnisse werden euch begeistern.

Wir wünschen euch damit viel Spaß beim Lesen und Nachmachen!

  • Japanischer Oshin Beutel
  • Knotenhaarband
  • Untersetzer
  • Körbchen
  • Küchentücher

1. Japanischer Oshin Beutel

Der japanische Oshin Beutel erinnert mit seiner kunstvollen Form an die traditionelle Falttechnik des Origami. Dank des Tunnelzuges ist er praktisch und vielseitig verwendbar. So kann man aus übrig gebliebenen Stoffresten einen tollen Beutel machen.

2. Knotenhaarband

Vor allem bei heißen Temperaturen ist ein Haarband, das einem lästige Härchen aus dem Gesicht hält, gold wert! Aus herumliegenden Stoffresten könnt ihr euch ganz einfach selbst ein Haarband in angesagter Knotenoptik nähen. So zaubert ihr euch ein stylisches und gleichzeitig praktisches Accessoire 🙂

3. Untersetzer

Schön und praktisch sind diese individuell gestaltbaren Untersetzer aus Stoffresten. Sie schützen euren Tisch ideal vor Flecken und Kratzern und geben dabei alten Stoffresten eine zweite Chance.

4. Körbchen

Das Körbchen in Seiloptik lässt sich vielseitig einsetzen und ist nicht nur ein toller Ablageort für wichtige Dinge wie Schlüssel und Briefe oder Lebensmittel in der Küche, sondern auch optisch in jedem Fall ein Hingucker!

5. Küchentücher

Selbermachen statt neu kaufen ist die DIY Devise: Aus einigen Stoffresten kann man super Küchentücher nähen! Achtet am besten darauf, dass der Stoff nicht fusselt.


Titelbild von Unsplash: https://unsplash.com/photos/xhidC0wuEN8


Registrier dich oder log dich ein um an einem spannenden Gedankenaustausch teilzunehmen.

Gewinnspiel. Mach mit!